Allegra Camilla Curtis

Bildrechte
(c) Maik Rietentidt

Biografie

Eine Kosmopolitin, die spannende Länder wie Thailand, Australien und die USA schon zu ihrem Lebensmittelpunkt machte. Sie verkörpert Beauty und Wellness in Hollywoodmanier und tritt außerdem in die Schauspielfußstapfen ihrer berühmten Eltern, der Hollywood-Legende Tony Curtis und der deutschen Schauspiel & Beauty-Ikone Christine Kaufmann.

Allegra Curtis wurde in Los Angeles geboren und verbrachte ihre Kindheit unter den Schönen und Reichen in Hollywood. An der Seite ihres Vaters Tony Curtis lernte sie die echten Hollywood-Stars kennen, die in der Villa ihrer berühmten Eltern ein und ausgingen. Ihr Patenonkel ist kein geringerer als „James Bond“ Star Roger Moore.
Allegra erlebte den Big Dream und zelebrierte diesen Flower Power-Take it easy-Lifestyle. Dieser Boho-Hollywood-Hippie-Glam-Style prägt bis zum heutigen Tage ihr Leben und ihren Kleidungsstil.

Nach der Scheidung ihrer Eltern lebte sie mit ihrer zwei Jahre älteren Schwester Alexandra abwechselnd bei ihrer Mutter in Deutschland und bei ihrem Vater in den USA. Sie ist die Halbschwester von Jamie Lee Curtis und Kelly Curtis aus Tony Curtis' Ehe mit Janet Leigh.
Seit 1983 ist Allegra als Schauspielerin aktiv und tritt in die Fußstapfen ihrer berühmten Eltern.

Neben der Schauspielerei behauptete sich Allegra Curtis erfolgreich als Boho-Hippie-Schmuckdesignerin, die ihre aparten selbstkreierten Kollektionen in Hollywood in den angesagten Boutiquen verkaufte. In Hollywood machte sie ihre ersten Schritte als Designerin und etablierte sich als Künstlerin. Das war die Grundlage für ihre spätere Kollektion bei HSE und RTL-Shop. Es folgte eine Ausbildung als Maskenbildnerin, die Allegra ein weiteres Standbein in den USA als Beauty- und Trendexpertin für mehrere Glamour-Magazine eröffnete.

Allegra arbeitete in den USA u.a. für Bobby Brown als Make-up Artistin und für mehrere US-Film und Fernsehproduktionen. 

2013 war sie Teilnehmerin in dem RTL Erfolgsformat „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“. Da sie sich zu diesem Zeitpunkt in der Trauerbewältigung wegen ihres verstorbenen Vaters befand, konnte sie sich gar nicht so präsentieren, wie sie wirklich ist. Ihre emotionale Verletzbarkeit und sensible Reaktionen rührten aus diesem Gefühl des großen Verlustes, sie fühlte sich unverstanden und nicht richtig dargestellt. Eigentlich ist sie eine sehr witzige, lebenslustige Frau mit einem riesigen Herz.
Ihr 13jähriger Sohn Raphael ist ihre große Liebe.

Allegra brachte eine Autobiografie 'Ich und mein Vater' im Jahr 2011 heraus. Ihr Leben ist wie ein buntes Bilderbuch und das lebt die Schauspielerin auf ihre ganz besondere Art und Weise aus.

2016 zog Allegra von Mallorca nach München, wo sie das 3-Generationen-Modell mit ihrem geliebten Sohn Raphael und ihrer berühmten Mutter Christine Kaufmann lebte. Das gab ihr die Stabilität um mit dem Theaterstück „Amber Hall“ auf Tournee zu gehen.
Allegras Affinität für Beauty und Wellness, ihr glamouröser Hollywoodbackground und ihr zielstrebiges emotionales und aufrichtiges Wesen verzaubert einfach jeden.